Ihre Frage stellen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


26 Kommentare zu „Ihre Fragen

  1. Liebe Julia,
    einfach per Brief formlos bei der Versicherung mit Nennung der Versicherungsnummer die Dienstunfähigkeit und den Leistungsanspruch anzeigen. Die Versicherung wird Ihnen dann alles weitere mitteilen. Lg

  2. Lieber Herr Großhauser,
    Wenn man als Lehrerin nach 10 jähriger Dienstzeit wegen Krankheit in den Ruhestand versetzt wird, wie tritt man dann am besten an die Versicherung bezüglich der Beantragung der Leistungen zur Dienstunfähigkeit heran?
    Reicht es ein formloses Schreiben aufzusetzen und das amtsärztliche Gutachten und die Urkunde beizulegen? Oder sollte diese Beantragung ein Fachmann für einen übernehmen?
    Glg
    Julia

  3. Guten Tag Martin,
    Sie haben bemerkt, dass lange Laufzeiten sich überproportional auf den zuzahlenden Beitrag auswirkt. Deshalb sollte gut überlegt werden welche Laufzeit die richtige ist. Ich bin kein Freund von langen Laufzeiten. Viel Sinn macht auch die Trennung von Versicherungsdauer und Leistungsdauer. Also Versicherungsdauer bis zum 62.LJ. Nach dem 62. haben Beamte in der Regel die „finanziellen Schäfchen im Trockenen“. Leistungsdauer jedoch bis zum 65.LJ. oder 67.LJ. D.h bei einer Dienstunfähigkeit bis zum 62.LJ zahlt die Versicherung bis zum 65. oder 67.LJ. Tritt eine DU sehr früh ein und der Lehrer kann sich kein ordentliches Ruhegehalt erdienen, ist die lange Leistungsdauer von Vorteil.
    Der Grund für die Empfehlung einer langen Laufzeit ist unter Umständen der höhere Profit für den Vermittler.

  4. Guten Tag Herr Großhauser,

    ich starte im Sep. in das Referenderiat und bin mir sicher, eine DU abschließen zu wollen. Schwierigkeiten habe ich noch mit dem Endalter. Ich habe ältere Beiträge gelesen und Sie empfehlen ein Endalter von 60-63, weil man spätestens mit 63 genügend angespart hat als Lehrer. Ein (vermutlich) unabhängiger Berater einer Bank empfiehlt jedoch umbedingt ein Endalter von 65 abzuschließen. Was sollte es für einen Grund geben, dass ich dies tue, wenn der Staat mich doch mit 63 oder älter in den Ruhestand schicken kann und ich dann trotz verfrühter Pension eine ordentliche Rente vom Staat bekomme?
    Ich frage – trotz früheren Erklärung Ihrerseits – erneut nach, da das Endalter sich stark auf den zuzahlenden Beitrag auswirkt und ich mir nicht im Klaren bin, wie wichtig es ist!

    Über eine anschauliche Erklärung würde ich mich sehr freuen!

  5. Während der Elternzeit liegt nur eine Dienstbefreiung vor. Sie können also auch dienstunfähig werden. Hier schützt Sie am besten eine Dienstunfähigkeitsversicherung. Wichtig für den Wechsel ist ein normaler Gesundheitszustand. Bitte die bestehende Versicherung nicht vor der Zusage der neuen Versicherung kündigen.

  6. Ich bin momentan in Elternzeit. Ich besitze bereits eine Berufsunfähigkeitsversicherung, die ich aber kündigen möchte und durch eine Dienstunfähigkeitsversicherung (ich bin verbeamtete Lehrerin) ersetzen möchte. Ist das sinnvoll während der Elternzeit zu tun? Oder brauche ich in der Elternzeit keine entsprechende Versicherung?

  7. Die Absicherung bei Dienstunfähigkeit sollte durch Ruhegehalt und private Dienstunfähigkeitsversicherung zum Leben ausreichen. Dienstunfähigkeitsversicherungen sind sogenannte Summenversicherungen. Hier gibt es kein Bereicherungsverbot. Allerdings beschränken die Gesellschaften die Höhe der maximal zu versichernden Renten über die Annahmerichtlinien. Beispielsweise versichert die Bayerische maximal 40% des Nettoeinkommens, bei Beamten auf Probe und Widerruf sind 100% möglich. Die DBV versichert maximal 80% der rechnerischen Versorgungslücke. Die Signal 1100 Euro im höheren Dienst.

  8. Wie hoch muss ich eine Dienstunfähigkeit absichern?
    Ich habe gehört, dass man bei einer DU aufgrung des Bereicherungsverbotes lediglich maximal bis zu ca.2700 Euro bekommen darf wenn man dienstunfähig sein sollte. Also würde dann eine zusätzliche Absicherung von 1800 Euro (wenn ich Realschulehrerin bin) nicht Sinn machen? Angenommen ich würde als Ruhegehalt ca. 1300 Euro bekommen, dann könnte ich nicht mehr wie 1400 Euro noch zusätzlich absichern als Versorgungslücke? Ist das richtig?
    Vielen Dank für Ihre Mühe.
    MfG

  9. Hallo Herr Drescher,
    meines Erachtens ist die Signal Iduna hier eine echte Alternative. Dort gibt es eine klare und eindeutige (echte) Dienstunfähigkeitsklausel. Sie können mit 500 Euro DU-Rente ohne fondsgebundene Rentenversicherung starten. Mit Abschluss des Studiums kann Ihre Tochter die versicherte Rente auf 1000 Euro ohne erneute Gesundheitsfragen im Rahmen der Ausbaugarantie anpassen. Danach kann die Rente bei Bedarf ohne Gesundheitsprüfung bei bestimmten Ereignissen bei z.B. Besoldungserhöhung, Heirat oder Immobilienerwerb erhöht werden. Für 500 Euro mit einer Laufzeit bis zum 65.LJ beträgt der Monatszahlbeitrag für die Absicherung Ihrer Tochter nur 21,35 Euro.

  10. Meine Tochter geb. 18. April 1999 macht im März 2018 ihr Abitur und fängt im Oktober 2018 an Lehramt zu studieren. Ich möchte Sie schon jetzt auf Berufsunfähigkeit mit echter Dienstunfähigkeitsklausel absichern. Das macht nicht jede Versicherung. Die Debeka bietet dies an zusammen mit einer fondgebundenen Rentenvers. . Es gehen max. 500 € /Monat DU Rente die als Referndar nochmal um 250 € und danach auf insgesamt 1000 € erhöht werden kann. Darüber hinaus dann neu abschließen. Gibt es echte Alternativen?

  11. Guten Tag,

    ich bin mir nicht sicher, wo ich mich gegen BU/DU versichern soll. Ich bin angestellter Lehrer an einer Gesamtschule, habe jedoch eine Verbeamtung in Aussicht. Da ich bereits 30 Jahre alt bin, möchte ich bereits jetzt schon eine Versicherung abschließen. Ich habe bisher die Debeka, HUK und die Nürnberger im Hinterkopf. Haben Sie eine Empfehlung für mich? Es kann gerne auch eine andere Versicherungsgesellschaft sein.

    Beste Grüße
    Thomas

  12. Sehr geehrte Tina,
    die Aachener Münchener sieht ausschließlich für Soldaten/innen eine spezielle Dienstunfähigkeitsklausel vor, die allgemeine Dienstunfähigkeitsklausel für Beamte fehlt vollständig. Deshalb ist diese Gesellschaft für Nichtsoldaten/innen nicht die richtige Wahl.

  13. Sehr geehrter Herr Großhauser,

    welche Erfahrungen haben Sie mit der Aachener Münchner Versicherung im Hinblick auf eine Dienstunfähigkeitsversicherung für Beamte auf Lebenszeit gemacht?

    Vielen Dank im Voraus!
    Tina

  14. Hallo Frau Perserke,
    Versicherungen mit klarer und eindeutiger DU-Klausel und Ihren weiteren Vorgaben für Beamte auf Lebenszeit sind derzeit Condor, Debeka, DBV und Bayerische.

  15. Sehr geehrter Herr Großhauser,
    ich suche eine Versicherung, die eine DU-Versicherung für Beamte auf Lebenszeit anbietet mit einer echten DU-Klausel ohne eine abstrakte Verweisung und ohne die Bindung an die Mitwirkung, dass sich die Gutachten an die Versicherung schicken muss bzw. ggfalls auf eigene Kosten nochmals untersuchen lassen muss. Welche Versicherung bietet so etwas an?
    Mit freundlichen Grüßen,
    B. Perseke

  16. Hallo Katja,
    die DBV hat meines Erachtens eine klare und eindeutige also echte Dienstunfähigkeitsklausel. Der Begriff allgemeine Dienstunfähigkeit ist als Abgrenzung zur speziellen Dienstunfähigkeit (Polizei,Feuerwehr) zu sehen. Für Lehrer/innen ist die allgemeine Dienstunfähigkeit die richtige Begrifflichkeit. Meist wird von der DBV für Beamte auf Widerruf und Probe vorrangig die sogenannte Dienstanfängerpolice angeboten. Meines Erachtens gibt es hier von der DBV bessere Tarife und Konzepte.

  17. Hallo Herr Großhauser,
    ich bin 27 Jahre alt und Förderschullehrerin (noch Beamtin auf Probe). Ich habe Angebote der DBV vorliegen, bin jedoch unsicher, ob die Dienstunfähigkeitsklausel „echt“ ist, z.B. die Aussage `Der Versicherer (…) „leistet auch, wenn der versicherte Beamte ausschließlich wegen seines Gesundheitszustandes wegen medizinisch festgestellter spezieller Dienstunfähigkeit (…) entlassen worden ist.“ – Es ist doch immer die Rede von allgemeiner Dienstunfähigkeit?! Ich verstehe dieses Versicherungs-Deutsch nicht und bin aufgrund eines unschönen Vorfalls leider sehr vorsichtig.
    Ich freue mich auf Ihre Antwort.
    Herzliche Grüße,
    Katja

  18. Liebe/r Herr oder Frau Nathanael,
    wichtigster Vorteil eines zeitnahen Abschlusses ist Ihr Gesundheitszustand. Dieser kann sich bis zur Aufnahme des Referendariats theoretisch verschlechtern und unter Umständen einen Abschluss einer Dienstunfähigkeitsversicherung verhindern oder teurer machen. Bitte prüfen Sie einfach, ob dieser Aspekt für Sie wichtig ist.

  19. Lieber Herr Großhauser,
    ich bin derzeit noch Student (11. Semester auf Gymnasiallehramt). Gibt es irgendwelche Vorteile, wenn ich eine DU noch während dem Studium abschließe oder reicht es, wenn ich mich mit Beginn des Referendariats um den Versicherungsschutz bemühe?
    Besten Dank für Ihre Antwort.
    Mfg, Nathanael

  20. Alle die von Ihnen genannten Gesellschaften haben eine klare und eindeutige DU-Klausel. Für Gymnasiallehrer/innen hat derzeit die Bayerische eindeutig das beste Preis-/Leistungsverhältnis.

  21. Es wird empfohlen auf eine „echte Dienstunfähigkeitsklausel“ zu achten.
    Welche Versicherer bieten diesen denn an?
    Speziell habe ich die Debeka, Die Bayerische und die DBV im Auge. (Beginne Referendariat im November – Gymnasium)

  22. Hallo Robert,
    ich bin kein Freund der längsten Versicherungsdauer. Eine Versicherungsdauer bis zum 67.LJ hat zur Folge, dass der Beitrag ca. 50% höher ist als bei einer Dauer bis zum 62.LJ! Das steht meines Erachtens in keinem gesunden Verhältnis. Außerdem haben Lehrer/innen in Deutschland gute Chancen, dass sie mit dem 62.LJ ihre finanziellen Schäfchen im Trockenen haben. Beamte haben auch einen Anspruch auf Ruhegehalt bei Dienstunfähigkeit, der mit den absolvierten Dienstjahren kontinuierlich steigt. Komplette Absicherung ist ohnehin selten machbar. Mut zur Lücke macht oft Sinn.

  23. Hallo,
    wie lange sollte die DU bei einem Lehrer abgeschlossen werden? Bin 28 und muss wohl bis 67 arbeiten 🙁

    Vielen Dank.
    Schönen Gruß Robert

    PS: Ihre Seite ist sehr informativ!

  24. Hallo Herr Heimann,
    zunächst einmal meine Gratulation zum Beginn Ihrer Lehrerlaufbahn. Das Wichtigste bei der Auswahl der richtigen Dienstunfähigkeitsversicherung ist eindeutig die Form der Dienstunfähigkeitsklausel. Diese muss unbedingt klar und eindeutig formuliert sein. Es dürfen keine Fristen genannt sein, der Versicherungsschutz schon vor der Verbeamtung auf Lebenszeit ist speziell für Beamte auf Widerruf oder Probe wichtig, es dürfen keine Hintertürchen versteckt sein. Die Prüfung dieser Punkte ist nicht einfach. Empfehlenswert ist dafür unsere Online-Beratung. Sie benötigen dazu nur ein Telefon, einen internetfähigen PC oder Tablet und ca. 30 min Zeit. Danach wissen Sie garantiert was Sache ist. https://lehrer.versicherung900.de/online-beratung

  25. Ich beginne diesen Monat mein Referendariat. Worauf muss ich bei der Auswahl der richtigen Dienstunfaehigkeitsversicherung besonders achten?