Die geplanten Diätenerhöhung der bayerischen Landtagsabgeordneten um 233 Euro zum 01.Juli ist für den Bayerischen Lehrer- und Lehrerinnenverband „nicht nachvollziehbar“, wenn gleichzeitig andere Berufsgruppen finanzielle Einschnitte zu verkraften haben. Lehrer und Eltern seien über die Einsparungen im Bildungsbereich verärgert. Tausende gut ausgebildete Lehrkräfte stünden auf der Straße, während gleichzeitig Unterricht ausfalle, kritisierte der Präsident Klaus Wenzel. (dapd)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.