Der Abschluss einer Dienstunfähgkeitsversicherung ist leider nicht einfach so auf Zuruf möglich. Wichtigste Vorraussetzung ist ein normaler Gesundheitszustand bei Antragsstellung. Die Versicherungsgesellschaften prüfen an Hand der Antworten auf die Gesundheitsfragen im Antrag die Versicherbarkeit der Lehrerin oder des Lehrers. Die Bandbreite der Antragsprüfung reicht von der normalen Annahme, über Ausschlüsse oder Zuschläge bis hin zur Ablehnung. Oft empfiehlt sich vor der regulären Antragstellung einer Dienstunfähigkeitsversicherung über eine unverbindliche Voranfragen bei den verschiedenen Versicheren die Annahmebedingungen im Vorfeld abzuklären. Angebote ohne Gesundheitsfragen bzw -prüfung gibt es leider nicht. Fachleute raten deshalb möglichst frühzeitig diese wichtige Absicherung abzuschließen.  Grund: Der Gesundheitszustand ist in jungen Jahren in der Regel deutlich besser als im fortgeschrittenen Lebensalter. Wir erhalten jede Woche mindestens 2-3 Anfragen von Lehrerinnen und Lehrern, die aufgrund Ihres Gesundheitszustands nicht mehr versicherbar sind und so auf den Versicherungsschutz bei Dienstunfähigkeit verzichten müssen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.