Berufsunfähigkeit ist nicht gleich Dienstunfähigkeit.
Folglich ist eine Berufsunfähigkeitsversicherung nicht ohne weiteres eine Dienstunfähigkeitsversicherung, denn letztere ist speziell auf Beamte zugeschnitten. Es ist nicht richtig, wenn manche Gesellschaften diese beiden Versicherungen miteinander gleichsetzen wollen, denn die Versicherungsbestimmungen sind verschieden. Von solchen Beratungen und Aussagen berichten mir allerdings einige meiner Kunden.
Oft wird gesagt, dass eine Berufsunfähigkeitsversicherung für Beamte ebenso gut sei wie eine Dienstunfähigkeitsversicherung, typischer ist das für die HUK-Versicherung. Dabei leistet eine gute Dienstunfähigkeitsversicherung bereits bei Dienstunfähigkeit und nicht erst bei Berufsunfähigkeit wie gängige Berufsunfähigkeitsversicherungen.
Das ist ein kleiner aber umso gravierenderer Unterschied: Mit einer Berufsunfähigkeitsversicherung ist der versicherte Beamte im Zweifelsfall in Folge seiner Dienstunfähigkeit, die vom Amtsarzt bestätigt ist, entlassen oder im Vor-Ruhestand und bekommt dennoch keine Versicherungsleistungen, da diese nicht bei Dienstunfähigkeit leistet.
Doch was soll eine Gesellschaft auch sagen, wenn sie keine Dienstunfähigkeitsversicherung mit entsprechender Klausel im Programm hat.
Merke: Augen auf bei der Gesellschafts- und Versicherungswahl.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.